Werdegang

Fabio Katzor wurde am 09.Oktober 1996 geboren und ist in einer
sehr Technik begeisterten Familie aufgewachsen. Schell übertrug
sich diese Begeisterung auf Fabio und seither interessierte er sich
für alles was mit Fahrzeugen und Verbrennungsmotoren zu tun hat.
Zu seinem vierten Geburtstag bekam Fabio ein ferngesteuertes
Fahrzeugmodell mit Verbrennungsmotor geschenkt, wo sich die
ersten „Fahrzeugerfahrungen“ entwickelten.


Fabio`s Kartsportkarriere begann im Jahre 2004 bei der Rennsport Gemeinschaft Drakenburg.
Im dortigen Jugendclub sammelte er die ersten Kart- Erfahrungen, wo es im wesentlich darum ging, eine gute Kartbeherrschung und „saubere“ und natürlich schnelle Runden auf der Indoorkartbahn zu erlernen.


Von 2006 – 2008 nahm Fabio an div. Indoor Kartteamrennen teil und trug im Team zu einigen Erfolgen bei.
Diese Ausbildung zahlt sich bis heute durch sehr gute Linienführung in den in den mit Erfolg bestrittenen Rennen der Norddeutschen Kart Challenge aus.

2009 bekam Fabio sein erstes eigenes Kart, um zunächst in Trainingsläufen auf den Rennstrecken der Norddeutsche Kart Challenge Outdoorrfahrungen zu sammeln.

 

2010 dann war es dann soweit, die erste Rennserie, die Norddeutsche Kart Challenge konnte angegangen werden.

Mit jeweils drei 1.und drei 2. Platzierungen konnte das erste Rennjahr als Meister der Rotax Junioren in der Norddeutsche Kart Challenge abgeschlossen werden.

 

2011 ist Fabio unter der Leitung des TOM TECH Racing Team mit Ziel in der DMV Rotaxmax Challenge (RMC ) um den Junior Cupsieg, in einen internationalen Starterfeld angetreten. Er konnte auch hier positive Akzente setzen. Gleich im ersten Rennen, in dem mit bis zu 36 Fahrern großes Starterfeld, gelang es Fabio buchstäblich in der letzten Kurve sich auf dem zweiten Platz zu setzen.

 

Ab diesem Zeitpunkt hatte man Fabio auch bei den Favoriten der großen renommierten Rennteams „auf der Rechnung“.
 Fabio führte in Folge einen Zeitraum von zwei Renntagen die Gesamtwertung der RMC zur Überraschung aller an und musste sich erst gegen Ende der Saison, teils durch unverschuldete Unfälle und teils durch technische Probleme verursacht, im Kampf um die Meisterschaft geschlagen geben.
 
Am Ende der Saison wurde ein absolut positives Resümee gezogen.
 
Fabio erreichte in den Saison 2011 - 2013

2011
 

• erster Gesamtplatz und somit Meister der Rotax Junioren in

   der Norddeutschen Kart Challenge

   (2010 und 2011 Infolge...)

 

• dritter der deutsch- österreichischen DMV Rotaxmax

   Challenge in der Junior Cup Klasse

   (Punktgleich mit dem Vizemeister!)

 

2012

 

  • erster Gesamtplatz und somit Meister der Rotax Max Senioren der Norddeutschen Kart Challenge

       (2010; 2011 und 2012 Infolge...)

 

• dritter der deutschen DMV Rotaxmax Challenge in der 

    Rotax Max Cup Klasse

 

2013

 

  • fünfter der deutschen DMV Rotaxmax Challenge in der    
   Rotax Max World Klasse